Mit unserem Projekt „Lebensberatung für Senioren“ entwickelten wir ein Angebot, das speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten ist.


Die Zahl älterer Menschen, die psychologische Beratungsangebote aufsuchen, ist in den vergangen Jahren stetig gestiegen. Ein Grund für den Anstieg ist die sich wandelnde Gesellschaft: Die Lebenserwartung ist gestiegen, es gibt immer mehr ältere Menschen, und gleichzeitig ist es für heute über 60-jährige Menschen akzeptabler als in den vorangehenden Generationen, sich psychologische Unterstützung zu suchen.

Generelles, übergeordnetes Ziel der psychologischen Beratung ist die Verbesserung der subjektiven Zufriedenheit und der Lebensqualität. Mögliche Beratungsziele sind die Lösung von Konflikten, die Klärung von unklaren persönlichen oder sozialen Situationen, sowie unklar empfundenen Problemlagen. Zunehmend wird die psychologische Beratung auch zur Klärung und Aufarbeitung existenzieller Sinnfragen aufgesucht. 

Psychologische Beratung macht Sinn
, wenn Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, in der Sie sich überfordert fühlen und Unterstützung in Form von Gesprächen wünschen.

Dabei ist es gerade das Alter, das Menschen vor zahlreiche Herausforderungen stellt: Der Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand ist für viele ein enormer Einschnitt, der ihren Alltag und ihre Beziehungen noch einmal ganz grundlegend verändert. Häufig gibt es dabei einen starken Verlust an Sinn, der erst kompensiert werden muss. Darüber hinaus verlieren Seniorinnen und Senioren oft wichtige Bezugspersonen – Freunde, Verwandte und Partner – und sind daher in dieser Lebensphase nicht nur häufiger mit Trauer konfrontiert als zuvor, sondern laufen auch Gefahr zu vereinsamen. Nicht zuletzt nehmen in dieser Lebensphase in der Regel auch körperliche Beschwerden zu. All diese Beeinträchtigungen finden zwangsläufig auch in der Psyche der Menschen ihren Niederschlag. 

Durch Fragen und Gesprächen möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihre schwierige Lebenssituation in einem neuen Licht zu sehen. Manchmal werden im Gespräch Aspekte und Perspektiven entdeckt, die so bisher noch nicht zum Tragen gekommen sind. Psychologische Lebensberater gehen davon aus, dass Rat suchende Menschen selbst bei ausgeprägten Problemen oft noch über genügend eigene Ressourcen verfügen, die zur Klärung und Bewältigung in der kritischen Lebenssituation eingesetzt werden können.

Der Zeitrahmen unserer Gespräche: Die Dauer eines Beratungsprozesses kann unterschiedlich sein, jedes Anliegen ist individuell und braucht zur Klärung unterschiedlich viel Zeit. Manchmal genügt ein Gespräch, in anderen Fällen kann sich die Beratung auch über einen längeren Zeitraum erstrecken. Unsere Erfahrung zeigt, dass bereits im ersten Gespräch Veränderungen initiiert werden. Im Durchschnitt liegt die Anzahl der Beratungen bei sechs bis neun Sitzungen. 

In der Ausübung meines Berufes unterliege ich der Verschwiegenheitspflicht.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen und nehme mir gerne Zeit für Sie.

Ihre
Doris Matthey
gepr. Psychologische Beraterin


weiter zu Beratungsarbeit ⇒