Problemsituationen gehören einfach zum Leben dazu. Doch manchmal geraten wir in Lebenssituationen, die ausweglos erscheinen und uns stark belasten. Ängststörungen entstehen, wenn dann noch weitere Faktoren wie z.B. Partnerschaftsprobleme dazu kommen. Dann kann es dazu führen, dass eine Dauerüberforderung entsteht, die uns kraftlos werden lässt und die Bewältigung des Alltags erschwert. Ebenso ist der Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand für viele ein enormer Einschnitt, der ihren Alltag und ihre Beziehungen noch einmal ganz grundlegend verändert. Dann ist es gut, wenn wir nicht alleine sind. Sie dürfen sich Unterstützung holen und sich begleiten lassen. Mittlerweile gibt es zur Wirksamkeit einer Psychologischen Beratung zahlreiche Untersuchungen, die zeigen, in welchen Situationen eine Beratung besonders wirksam ist, nämlich bei:

Lebenssituationen im Alter:

Einsamkeit und Kontaktschwierigkeiten
Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand
Verlust an Sinn 
Verlust von Bezugspersonen
Partnerschaftsprobleme
Einschränkungen der persönlichen Freiräume
Psychische Befindlichkeiten
Angsstörungen und Antriebslosigkeit
Schlafstörungen
Interessenverlust


Eine wichtige Rolle bei der Gesunderhaltung von Körper und Seele spielen dabei Aktivität, Selbstbestimmung und Integration. Die Gesellschaft ist allerdings noch weit von einem positiven Denken über das Alter entfernt und insbesondere ältere Menschen mit psychischen Erkrankungen werden in erster Linie negativ beurteilt und stigmatisiert. Gerade ältere Menschen erleben oft große Scham in Bezug auf ihre psychischen Erkrankungen und neigen dazu, nicht über ihre Probleme zu sprechen, weil sie Angst haben, von Anderen abgelehnt und ausgegrenzt zu werden. Deshalb ist es besonders wichtig, das Selbstwertgefühl und die soziale Einbindung von älteren Menschen zu fördern. Dadurch kann die Lebensqualität und die seelische Widerstandkraft (Resilienz) gestärkt werden. Zudem kann eine schon vorhandene Erkrankung in ihrem Verlauf positiv beeinflusst werden.

Mit unserem Projekt „Lebensberatung für Senioren“ entwickelten wir ein Angebot, das speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten ist. Die Zahl älterer Menschen, die psychologische Beratungsangebote aufsuchen, ist in den vergangen Jahren stetig gestiegen. Ein Grund für den Anstieg ist die sich wandelnde Gesellschaft: Die Lebenserwartung ist gestiegen, es gibt immer mehr ältere Menschen und gleichzeitig ist es heute für über 60-jährige Menschen akzeptabler als in den vorangehenden Generationen, sich psychologische Unterstützung zu suchen.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen und nehme mir gerne Zeit für Sie.

Ihre
Doris Matthey
gepr. Psychologische Beraterin


weiter zu Beratung hilft ⇒